Benutzername: Kennwort:
Registrieren
Zurück   Sexforum.tv > Sextalk > Erotische Geschichten
Portal Registrieren HilfeMitgliederkarte Alle Sexforen als gelesen markieren

Erotische Geschichten Erfunden oder Wahr? Eure Erlebnisse, Abenteuer und Sexgeschichten.

Login
Benutzername:

Kennwort:





Jetzt kostenlos anmelden

Navigation
Sexforum
Sexforum Portal
Mitgliederliste
Mitglieder Mappe
Foto Gallery
Livechat
SMS Kontakte

Lust auf private Erotikkontakte?
Sex Forum durchsuchen
Partner
*
Erotik auf Ihr Handy
Rufen Sie Handysex.mobi mit ihrem Handy auf.
Erotik Livecams und Erotikbilder für ihr Handy.
Kostenloses Sexforum
Kostenlos
Kein Monatsbeitrag
keine versteckten Kosten!

überraschende freuden in einem bed and breakfast

Dieses Thema wurde 6 mal beantwortet und 1953 mal angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 01.01.2008, 21:24
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
unerfahren666
Fakecheck:
 
Beiträge: n/a
überraschende freuden in einem bed and breakfast

Ich war schon viel zu lange auf der Straße unterwegs und meine Lider wurden immer schwerer. Ich hatte mich ein bisschen verkalkuliert was die Distanz zwischen den einzelnen Dörfen betraf. Ich war vor ein paar Tagen nach Irland aufgebrochen um mich vom Unistress und aller Routine zu erholen. mit einem kleinen mini den ich mir gemietet hatte fuhr ich ohne reiseroute oder tagesplanung herum. Machte halt wo es mir gefiel und stieg in bed and breakfasts ab.
Aber heute hatte ich gar nicht auf die Zeit geachtet und jetzt war s spät und ich konnte nur hoffen, dass ich noch ein freies zimmer fand.
endlich nach einigen kilometern kam das nächste dorf und glücklicherweise entdeckkte ich ein noch nich vergebenes zimmer.
die freundliche hasuherrin führt mich in ihr gästehaus und erklärte mir alles.
es gäbe leider nur ein gemeinschaftsbad für die drei gästezimmer. aber es seien keine weiteren gäste im haus.
das zimmer war wirklich nett eingerichtet, aber als ich auf das himmelbett sank merkte ich erst wirklich wie müde ich war.
ein entspannendes bad wäre jetzt das richtige.
nur im bademantel bekleidet und mit meinem kultur beutel untem arm ging ich in das badezimmer. ich dacht enich daran abzusperren, aber wieso auch? ich war ja alleine im gästehaus.
ich lies mir ein schönes ölbad einlaufen und versank müde in dem heißen wasser. anscheinend war ich eingeschlafen, denn ich wurde durch ein erregendes gefühl von meiner muschi wach. ich sammelt meine gedanken und empört riss ich dei augen auf, da ich das gefühl erkannt. das gefühl das man hat, wenn man gefingert wird.
ich sah einen attraktiven mann der sich über die badewanne zu mir beugte und seine hand in meinem schoss hatte.
er sah unverschämt gut aus. und sein körper schien unglaublich gut gebaut zu sein. starke arme ausgeprägt rückenmuskeln, und als er mir das gesicht zuwandte blickte ich in meeresgrüne augen.
anscheinend war es ihm in keinster weise unangenehm was er da tat, aber als er eben merkte dass ich wach geworden war, verzog sich sein erotischer mund zu einem schelmischen lächeln.
er sagte lediglich: "genieß! und mach die augen wieder zu."
einfach nur sprachlos, aber schön sehr erregt, nickte ich nur und folgte seinen anweisungen.
kurze zeit geschah nichts. aber ich hört kleidung rascheln also entkleidete er sich anscheinend.
kurz darauf spürt ich seine hände über meine beine wandern. von den fesseln hoch zu den knien, aber er lies jetzt absichtlich das zentrum aus. er wanderte höher zur taille und letztendlich umfassten seine starken hände meine brüste.
wollige schauer rannten meinen rücken runter und meine nippel standen bereits. in quälender zeitlupe umrundeten seine finger meine brüste streichelten die rundungen, aber er berührte nicht mehr meine nippel.
dann fuhr er mit seiner einen hand hinabzu meinem po und liebkoste ihn. in der anderen hand hatte er auf einmal einen weichen badeschwamm. er zeichnete meine linien nach und fuhr auch endlich zwischen meine schenkel aber immer nur kurz und flüchtig. er entrang mir eine leises stöhnen.
auf einmal saugte er einen meiner harten nippel in seinen mund. ein kleiner erlösender schrei entfuhr mir.
es schien sich über stunden hin zu ziehen.
mit unerwarteter heftigkeit sties er einen finger in meine muschel und sagte dann nur: "hast du spielzeug dabei?"
da ich kein **** von trurigeit war, hatte ich was zu meiner unterhaltung eingepackt. alles lag noch ordentlich in meinem koffer.
"ja", stöhnte ich leise, denn ich wollte nicht, dass er aufhörte. "in meinem zimmer, im koffer."
"dann komm", und er hob mich aus der badewanne heraus, trug mich in mein zimmer und legte mich auf dem himmelbett ab.
"lass die augen zu! vertraust du mir?"
was für ine frage, ich kannte diesen typen, der mir soviel lust bereitete gar nicht, aber dennoch nickte ich zögernd.
völlig wehrlos lag ich vor ihm und ich schloss auch wieder meine augen....
ich spürte wie er meine arme spreizte und an den bettpfosten fixierte. nicht fest! wie ich erkannte mit meinen seidentüchern. aber ich war dennoch angebunden.
sachte strich er zwischen meinen brüsten hindurch bis zu meinen schenkeln und spreizte diese ebenso und band sie fest!
so lag ich nun vor ihm.
ich hört leises geraschele, er kramte in meinem koffer und dann erklang das ganz leide surren meines vibrators.
er führte ihn an den innenseiten meiner schenkel entlang dem zentrum meiner lust immer näher. und dann mit einem kräftigen stoß steckte er ihn mir in meine muschel.
von lust durchströmt öffnete ich die augen.
"nanana! du sollst doch die augen geschlossen halten." ich starrte ihn an, denn all dies ging auch nicht spurlos an ihm vorüber. sein schwanz stand steif da und bildete die krönung an diesem bild.
ich konnte den blick nicht von ihm lasssen und leckte mir über die lippen.
was war mit mir los? ich lag vor einem völlig fremden mann, lies mich fesseln lies mir von ihm lust bereiten und hatte auch noch erotische fantasien.
ich sah wie er ein weiteres tuch aus meinem koffer zog und sich mir nähert.
er verband mir sanft die augen und von meiner fantasie belügelt stöhnte ich: "leck mich!"
so nun entgültig der sehkraft beraubt, schärften sich meine übrigen sinne. ich hörte wie er um das bett herum ging und spürte dann wie er denn sanft vibrierenden vibrator ganz langsam aus meiner muschel zog.
ich spürte wie sich das bett wölbte als er sich darauf nieder lies. ein blitz aus purer lust durchfuhr mich. seine zungenspitze umkreiste meinen kitzler und seine hände fuhren unter meinen po, hoben mich ganz leichte an und zogenn sich ein bisschen zu sich, gerade sviell, wie es die fesseln zu liesen.
er nahm meine lippen in den mund und saugte daran. ich hatte noch nie soviel verlangen gespürt.
er leckte mich bis ich nun wirklich endgültig aufschrie und stöhnend zur ruhe kam.
erst jetzt merkte ich, wie feucht ich war.
er nahm mir die augenbinde ab und stellt sich vor: "hi! ich bin mike. und ich find dich heiß!"
ich sah dass sein schwanz noch gewachsen war. und ich spürte dass verlangen ihn in mir aufzunehmen.
"bind mich los", forderte ich.
"hat es die nicht gefallen?"
" oh doch aber ich möcht enun aktiv daran teilnehmen!"
er band mich los und als die letzte fessel gelöst worden war, fiel ich über ihn her.
schubste ihn aufs bett, setzt mich auf ihn und lies ihn in mich gleiten. ich fing augenblicklich an ihn zu reiten und mir selbst den kitzler zu reiben.
"hey nicht so schnell ich komm sonst gleich!!"
aber ich ritt nur noch weiter und an seinem aufstöhnen erkannte ich, dass er kam. ich spürte seinen saft in meiner muschel ritt ihn aber weiterstöhnend bäumte isch mike auf und drhete sich mit mir um, griff auf den nachttisch zum vibrator und schob ihn mir rein.
diese viele erregung! ich zuckte unter ihm und kam stöhnend zum orgasmus. es erfaste mienn ganzen körper, abe rmike zog den vibrator nicht heraus. erst als ich schon fast schrie vor lust, lies er von mir ab...

ich hoffe euch gefällts. etwaige rechtschreibfehler bitte ich zu entschuldigen.

schöne nachtgedanken wünsche ich.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 01.01.2008, 22:40
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
tom123
Fakecheck:
 
Beiträge: n/a
AW: überraschende freuden in einem bed and breakfast

wow ! ganz einfühlsam geschrieben ! war bestimmt ein prickelndes Erlebnis !




Kein Monatsbeitrag, kein Dialer, keine versteckten Kosten!
Um alle Beiträge komplett mit Erotikbildern sehen zu können,
müssen Sie im Sexforum angemeldet sein.
 Jetzt kostenlos anmelden!
Als Mitglied können Sie Fotos sehen, Anhänge betrachten, private Nachrichten empfangen und verfassen, am Foto Voting teilnehmen, Sex Kontakte im
Sex Forum knüpfen, im Erotik Chat privat chatten,
Kontaktanzeigen lesen und aufgeben,
Sextreffen mit privaten Sexkontakten erleben,
Mit Singles flirten und verabreden
und Vieles mehr... natürlich kostenlos!




Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.01.2008, 15:36
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Nanoxxx Nanoxxx ist offline
Mitglied
Frühreife(r)
Fakecheck:
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 28.12.2007
Ort: München
Alter: 32
Geschlecht: Mann
Beiträge: 35
AW: überraschende freuden in einem bed and breakfast

sehr schön gerschrieben
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.01.2008, 13:35
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Speedy Speedy ist offline
Mitglied
Erwachsene(r)
Fakecheck:
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 01.11.2007
Ort: München land
Alter: 26
Geschlecht: Mann
Beiträge: 42
Speedy eine Nachricht über MSN schicken
AW: überraschende freuden in einem bed and breakfast

sehr schön geschriebene geschichte....
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.01.2008, 20:46
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
unerfahren666
Fakecheck:
 
Beiträge: n/a
AW: überraschende freuden in einem bed and breakfast

vielen dank^^
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 05.01.2008, 17:42
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Lorry Lorry ist offline
Neues Mitglied
Entjungfert
Fakecheck:
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 22.12.2007
Geschlecht: Frau
Beiträge: 5
AW: überraschende freuden in einem bed and breakfast

huhu....

gefällt mir , sehr schöne

weiter so ^^
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 01.02.2008, 23:24
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Rubensdame85 Rubensdame85 ist offline
Mitglied
Frühreife(r)
Fakecheck:
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 20.01.2008
Ort: ...Hessen...
Alter: 29
Geschlecht: Frau
Beiträge: 31
AW: überraschende freuden in einem bed and breakfast

hey...
das ist mal eine ehct schöne Geschichte, dei macht doch Lust auf einen Urlaub...;-)
Mit Zitat antworten
Antwort
Stichwörter: ,



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:22 Uhr.