Benutzername: Kennwort:
Registrieren
Zurück   Sexforum.tv > Sextalk > Erotische Geschichten

Portal Registrieren HilfeMitgliederkarte Alle Sexforen als gelesen markieren

Erotische Geschichten Erfunden oder Wahr? Eure Erlebnisse, Abenteuer und Sexgeschichten.
Auf unserer Party gings am Schluss ziemlich heiß her...

Login
Benutzername:

Kennwort:





Jetzt kostenlos anmelden

Navigation
Sexforum.tv
Sexforum Portal
Mitgliederliste
Mitglieder Mappe
Foto Gallery
Livechat
SMS Kontakte

Lust auf private Erotikkontakte?
Sex Forum durchsuchen
Partner
*
Erotik auf Ihr Handy
Rufen Sie Handysex.mobi mit ihrem Handy auf.
Erotik Livecams und Erotikbilder für ihr Handy.
Kostenloses Sexforum
Kostenlos
Kein Monatsbeitrag
keine versteckten Kosten!

Sexy Dinner Party

Dieses Thema wurde 0 mal beantwortet und 2488 mal angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.06.2013, 21:20
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
hosey hosey ist offline
Mitglied
Frühreife(r)
Fakecheck: nicht erbracht
Sterne:
 
Registriert seit: 23.08.2009
Geschlecht: Mann
Beiträge: 25
Sexy Dinner Party

Meine Freundin Laura und ich gaben kürzlich an einem Freitag Abend eine kleine Dinner Party mit ein paar Freunden bei uns in der Wohnung. War sehr gemütlich und alle waren am Schluss schon ein bisschen angeheitert. Irgendwann waren dann alle gegangen bis auf Bea, eine alte Freundin von Laura. Die zwei saßen auf der Couch im Wohnzimmer, haben Wein getrunken und gequatscht während ich in der Küche angefangen hab aufzuräumen. Die beiden hatten sich lange nicht gesehen und so mussten sie viel aufholen. Ich weiß dass Bea mich mag, zumindest erzählt meine Freundin immer wie gut ich zu ihr sei (in allen möglichen Belangen, glaubt mir) und sowas. Außerdem hat mich Bea den ganzen Abend schon so irre hübsch angelächelt, fand sie sehr attraktiv.

Jedenfalls waren beide für mein Befinden ziemlich geil gekleidet an dem Abend. Das enge Top meiner Freundin hatte einen großzügigen Ausschnitt, dazu trug sie einen kurzen schwarzen Rock und eine herrlich scharfe schwarze Strumpfhose mit der sie mich schon den ganzen Tag verrückt gemacht hatte. Bea trug ein schickes blaues Kleid und dazu eine seidig zarte hautfarbene Strumpfhose, die so schön weich und geil aussah und mir ebenfalls die ganze Party über den Kopf verdrehte. Beide waren auch schon aus ihren Stöckelschuhen geschlüpft. Zwischendurch kam ich immer wieder kurz ins Wohnzimmer um mich der Unterhaltung anzuschließen und einen Blick auf ihre schönen Beine und Füße zu ergattern.

Einmal kam ich „zufällig“ dazu als sie sich über ihre Strumpfhosen unterhalten haben. Sie gaben sich einander Komplimente über ihre Wahl für den Abend und haben sich gegenseitig über ihre Beine gefühlt. Obwohl das alles auf eine ganz normale und beiläufige Art passiert ist fand ich es total geil. Bea hat bemerkt wie ich ihnen zugesehen hab und gesagt „bin echt froh aus den hohen Schuhen raus zu sein, meine Füße tun schon so weh... Laura sagt du würdest gute Fußmassagen geben?“ Dabei zeigt sie auf ihre hinreißenden Füße und bewegte ihre Zehen. Ich hab gelacht, hab geglaubt sie macht nur Witze, und nichts mehr gesagt. Aber meine Freundin hat gleich geantwortet ich solle doch nicht so unhöflich sein und Bea doch eine Massage anbieten. Die beiden haben gekichert und ganz klar nur herumgealbert, aber ich dachte einfach rangehen, jetzt oder nie.

Also hab ich mich vor die beiden hingekniet, Beas feinbestrumpften Fuß in die Hand genommen und behutsam zu massieren begonnen. „Na also“ hat Laura gesagt und beide haben wieder gekichert, dann aber einfach weitergequatscht und mich scheinbar ignoriert.
Ich hab ihren hübschen Fuß leicht geknetet, er fühlte sich so zart an und sah verdammt sexy aus in ihren Nylons! Bald fühlte ich auch ihre zart verhüllten Beine rauf und runter bis zum Knie, ihre Strumpfhose fühlte sich wirklich fantastisch an. Ich konnte auch ziemlich klar unter ihren Rock sehen und offenbar hat sie einen kleinen scharfen schwarzen String drunter getragen. Mein Schwanz ist dabei ziemlich angeschwollen und ich hatte Angst sie könnte es bemerken.

Die beiden warfen mir immer wieder kurze Blicke zu, ich hab bald bemerkt dass sie sehr genau gewusst haben was sie da mit mir machen. Laura weiß ja wie sehr ich auf Strumpfhosen stehe, offenbar hat sie es auch Bea erzählt. Diese schien die Massage jedenfalls doch sehr zu genießen. Laura daneben überschlug ihrerseits ständig ihre Beine und streichelte sich beiläufig über ihre Schenkel. Sie weiß ganz genau dass sie mich damit verrückt machen kann. Und dadurch dass sie nichts unter ihrer Strumpfhose trug bekam ich auch bei ihr ein paar sehr schöne Ansichten.

Weiß nicht mehr wie lang das so ging, ich war quasi im Himmel, mich hats sehr scharf gemacht! Irgendwann hat aber Bea dann ihren Fuß wieder weggezogen. „Vielen Dank schöner Mann, das hat sehr gut getan!“ hat sie gekichert. Mittlerweile war mein Schwanz aber ziemlich hart geworden und die Beule in meiner Hose nicht mehr zu übersehen. „Da hat es aber noch jemandem sehr gut gefallen hab ich das Gefühl“ kicherte Laura und streichelte mit ihrem Fuß über die Beule. Mir war das in dem Moment so peinlich, ich muss hochrot geworden sein. Ich wusste nicht was ich tun oder sagen sollte, begriff aber dann dass meine Freundin ihren Fuß nicht mehr wegnahm von meinem Schritt und auch Bea mit ihren Fuß dazustieß und meinen Schwanz massierte. Beide kicherten dabei und schauten mich an.

Ich hab zuerst nicht so recht gewusst ob das wieder nur herumalbern war, war jedenfalls ziemlich nervös und wurde enorm geil! Hab ihnen nur zugeschaut und nix gesagt. „Na freut mich dass es dir auch so gefallen hat“ hauchte Bea zu mir und rieb ihren Fuß über meinen eingesperrten Schwanz. Dabei biss sie sich sehr lasziv auf ihre einladend roten Lippen, ich spürte den starken Drang sie sofort zu küssen, so scharf sah sie aus, war aber wie erstarrt. Als meine Freundin dann mit ihrem Fuß mein Hemd hochschob und meinen Oberkörper freimachte war mir alles klar. Beide ließen ihre zarten Füße über meinen Bauch wandern, es machte mich echt verrückt. Laura streichelte dabei über Beas Schenkel, diese berührte mit ihrem Fuß plötzlich meine Hand. Wie ferngesteuert fing ich an Beas Fuß zu küssen und wieder über ihre Beine zu streicheln, ich konnte einfach nicht anders. Sie schaute mir dabei lasziv zu. „Jaaa, das gefällt dir, hm?“ flüsterte sie lasziv während ich an ihren Zehen lutschte. „Mhm das liebt er“ klärte Laura auf. Danach küssten sich die beiden, das war schon fast surreal!

„Komm setz dich mal zu uns“ hörte ich und schon zog mich Laura aufs Sofa zwischen die beiden. Es dauerte nicht lange und ich küsste beide, Bea zuerst zaghaft aber bald heftiger und mit Zunge. Ich fummelte an Beas Beinen rum und fand mit meiner Hand schließlich zwischen ihre Beine. Laura hat inzwischen meine Hose runtergezogen und angefangen meinen (endlich) befreiten Schwanz zu blasen.

Bea war so sexy, sie atmete immer heftiger. Hab gespürt wie feucht sie unter ihrer Strumpfhose war. Ich hatte ihre Brüste freigemacht und mich über ihre Brüste hergemacht. So nebenbei wurde ich von Laura auch meines Hemds entledigt und weiter mit ihrem Mund verwöhnt. Ihr gekonntes Schwanzlutschen hat mich enorm erregt, und ich machte immer leidenschaftlicher mit Bea rum. Dann gesellte sich Bea zu ihrer Freundin und beide Mädels lutschten abwechselnd an meinem Ständer und an den Eiern. „Mmh, da haben wir ihn aber schön geil gemacht“ stellte Bea sehr richtig fest. Die beiden versauten Luder kicherten während sie an mir lutschten, saugten und leckten. Wahnsinn! Bald brachte Bea ihre wunderschönen Füße ins Spiel, mit denen sie meinen Ständer umschloss und ihn zu wichsen begann. „Jjaaa das ist geil hm?“ Das Gefühl ihrer Strumpfhose an meinem Schwanz war echt unglaublich! „Lass dich schön verwöhnen“ hauchte mir Laura zu als Beas Füße meinen Steifen gekonnt auf und abwichsten.

„Du darfst sie ficken, sie will dich eh schon die ganze Zeit“ hat mir meine Freundin dann ins Ohr geflüstert. Beas laszivem Blick nach zu urteilen wartete sie ohnehin schon sehnsüchtig darauf. Sie kniete neben mir, hat ihr Kleid ausgezogen und schaute mich so geil an während ich meine Hand immer noch zwischen ihren Schenkeln hatte. „Zerreiß die Strumpfhose“ hat sie gesagt. War fast schade drum aber in dem Moment egal. Im nächsten Moment saß sie auch schon auf mir und ritt meinen Ständer. Sie war so schön feucht und gab richtig Gas. Laura sah uns beim vögeln zu und befummelte sich selbst, sie hatte auch nur mehr ihre Strumpfhose an und auch zerrissen. Ich fummelte wos mir Spaß machte. Bea drückte meinen Kopf an ihre Brüste und stöhnte heftig!

Dann drehte ich sie auf die Seite sodass sie auf dem Rücken lag und fickte sie weiter. Laura kniete am Boden und massierte Beas Knubbel während ich es ihr besorgte. In der Position konnte ich auch wieder ihre geilen Beine und Füße auskosten. „Jjja fick mich in meiner Strumpfhose“ stöhnte Bea während ich sie vögelte. Sie sah auch so verdammt scharf aus wie sie da vor mir lag. Die Mädels schmusten zwischendurch immer wieder und schauten mir zu. Mich hat das alles so geil gemacht! „Gibs ihr so wie sies braucht“ keuchte Laura, das ganze machte sie total an wie sie mir später erzählt hat.

Irgendwann zog ich meinen Schwanz raus und Laura lutschte sofort wie wild daran, dann griff sie nach Beas Füßen und wichste mich damit, selten hab ich meine Freundin so versaut erlebt wie an dem Abend. Bea ging danach auf alle Viere auf den Boden und wir machten im doggy style weiter. „Jaaa“, „gibs mir“ und „nicht aufhören“ hat sie gestöhnt, ich liebe das wenn Frauen so abgehen. Laura hat sich vor uns aufs Sofa gelegt und lies sich von ihrer Freundin die Möse lecken. Den Anblick vergess ich nicht so schnell. Jedenfalls nahm ich Bea ordentlich von hinten ran. Mein Unterkörper knallte gegen ihren, ich nahm sie bei den Haaren oder drückte ihren Kopf in Lauras Schritt, war richtig aggressiv. Das schien ihr zu gefallen, das kleine Luder ging volle Kanne ab. Wir drehten alle fast durch vor Geilheit! Laura schaute mir genau zu wie ich ihre Freundin wie verrückt vögelte. Sie streckte ihren Fuß aus sodass ich dran lutschen konnte, machte es ihr selbst und lies Bea zwischendurch lecken.

Bald kamen beide Mädels ziemlich intensiv und stöhnten geradezu ekstatisch. Die Nachbarn dürften so einiges mitbekommen haben... mir war das dann auch zuviel, ich zog meinen Schwanz raus und sagte Bea dass ich sie unbedingt anspritzen will. Das versaute Ding drehte sich zu mir um, schaute mich an und massierte auch noch mit ihrem Nylonfuß meine Eier als ich alles über sie spritzte. Brüste, Bauch und Beine bekamen schön was ab.

Wurde dann noch saubergeleckt und dann gingen wir gemeinsam duschen. Alles in allem doch eine sehr gelungene Dinnerparty! ;-)
Mit Zitat antworten
Antwort
Stichwörter: , ,



Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ehefrau wird zur Messeschlampe coolsexyboots Erotische Geschichten 1 24.11.2012 10:22
SExy Pic und videotausch für gleichgesinnte girls SexyTina83 Neue Mitglieder 0 19.01.2011 17:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:11 Uhr.