Benutzername: Kennwort:
Registrieren
Zurück   Sexforum.tv > Sextalk > Erotische Geschichten
Portal Registrieren HilfeMitgliederkarte Alle Sexforen als gelesen markieren

Erotische Geschichten Erfunden oder Wahr? Eure Erlebnisse, Abenteuer und Sexgeschichten.
Höllenschwestern, zweites Buch

Login
Benutzername:

Kennwort:





Jetzt kostenlos anmelden

Navigation
Sexforum
Sexforum Portal
Mitgliederliste
Mitglieder Mappe
Foto Gallery
Livechat
SMS Kontakte

Lust auf private Erotikkontakte?
Sex Forum durchsuchen
Partner
*
Erotik auf Ihr Handy
Rufen Sie Handysex.mobi mit ihrem Handy auf.
Erotik Livecams und Erotikbilder für ihr Handy.
Kostenloses Sexforum
Kostenlos
Kein Monatsbeitrag
keine versteckten Kosten!

Zurück auf Anfang

Dieses Thema wurde 50 mal beantwortet und 3118 mal angesehen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #41  
Alt 14.08.2016, 09:40
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Hier entfernten sie erst einmal alle Röhrchen und die Brille. Dann begann der Typ mit dem Flipchart mich zu verbiegen. Ich konnte mich nicht mehr wehren! Aber aus den Augenwinkeln konnte ich einen Blick auf das Chart werfen. Dort war eine Frau skizziert, die kniete und sich etwas ungewöhnlich, aber durchaus aufreizend, nach hinten verbog und mit ihrer Hand, bzw. den Fingern ihre Schamlippen auseinanderzog. Und genau so sollte er mich hinbiegen. Ich konnte mich wirklich nicht mehr bewegen, so zähflüssig wurde diese Hülle. Dann hoben sie mich hoch und transportierten mich in einen anderen Raum, in dem die anderen traurigen Figuren zum Trocknen herumstanden. Irgendwann waren wir komplett und so musste wohl auch Lucy dabei sein.

Schließlich schienen wir fertig getrocknet zu sein, da trug man uns in ein prunkvoll ausgestattetes Zimmer. Dadurch, dass sie meinen Kopf nach hinten gebogen hatten, konnte ich zumindest ein Teil des Raumes überblicken. So konnte ich sehen, dass eine von uns nach vorne übergebeugt, Hände um die Fußfesseln gelegt und Po in die Höhe gestreckt, wohl als Beistelltisch diente, man hatte ihr eine kleine, runde Scheibe auf den Hintern geklebt. Dann gaben sie uns zu essen. Sie stopften irgendeinen Brei in uns rein. Ich bemerkte irgendeine Tablette und hatte sofort die Drogen im Kopf, die uns auf der Fahrt ruhiggestellt hatten. Irgendwie versuchte ich sie im Mund zu verstecken, bis es ruhig im Zimmer geworden ist. Dann habe ich sie ausgespuckt. Sollte es das jetzt gewesen sein? Mein Leben endet hier als… als… Möbelstück???

„Die Kavallerie war da ja schon unterwegs. Ich glaube, ich sollte nun übernehmen.“ Keli lächelte mich zustimmend an. Karin kicherte: „Ja, genau, Big Boy. Erzähl uns wie du unsere beiden Schwestern errettet hat.“ Ich grummelte ein wenig, dann fasste ich mich und erzählte weiter.
Mit Zitat antworten
  #42  
Alt 15.08.2016, 08:40
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Nachdem Lucy so plötzlich weg war mussten wir was tun. Gleich am nächsten Morgen sind Katja und ich zum Schlossherrn um uns mit ihm abzusprechen. Erst wollte er uns keine Informationen geben, nachdem er aber mitbekommen hatte, dass einer seiner Autos fehlte und dass Lucy, die fantastische Designerin seines neuen Spielzeugs abkömmlich war, half er uns wo er konnte. Zuerst machten wir uns auf die Suche nach seinem Spider. Zum Glück hatte er eine GPS-Ortung eingebaut, sodass wir ihn verfolgen konnten. Damit hatten wir den ersten Anhaltspunkt. Über den Scheich konnte er wenig Informationen liefern, es war ein Geschäftspartner, mit dem er aber nicht viel zu tun hatte. Immerhin stellte der Schlossherr uns einen Chauffeur und ein Auto zur Verfügung, um die Verfolgung aufzunehmen. Den Wagen fanden wir dann abgestellt und verlassen in Österreich. Katja fand im Navi des Wagens dann die Zieladresse in der Türkei. Mussten wir wirklich soweit? Wir durften den Wagen nehmen, der Spider wurde vom Chauffeur wieder zurückgefahren.
Wenigstens suchte man uns noch nicht international, weswegen wir die Grenzübertritte wagen konnten. In einem kleinen Hotel übernachteten wir. Um Geld zu sparen – so sagte mir Katja – nahmen wir nur ein Zimmer. Sie duschte zuerst, rief mich dann und wir trieben es ein erstes Mal unter der Dusche. Noch nass wechselten wir ins Bett und wir machten dort weiter, wo wir unter der Dusche aufgehört hatten. Im kleinen Fernseher lief dabei ein Pornokanal, außer einem fremdsprachigen Nachrichtensender gab es nur diesen. Als wir eine kleine Pause machten, flüsterte sie mir, sie hatte immer schon einmal ein Auge auf mich geworfen. Aber früher sei ich noch zu beschäftigt gewesen, als dass ich es bemerkt hätte. Jetzt, die ganze Geschichte mit den Höllenschwestern, hätte sie selbst unheimlich verändert, quasi sexuell befreit. Außerdem fände sie es gut, mich einmal ganz für sich alleine zu haben. Worauf sie anfing, mir einen zu blasen. Das Bett quietschte fürchterlich und wir bekamen einen Lachflash als sie auf meinen Schwanz stieg und versuchte, mich zu reiten. Schließlich schliefen wir in einer 69er Stellung ein. Das Aufwachen hatte dann den Vorteil, gleich wieder weiter machen zu können. Recht spät brachen wir auf, um unsere Verfolgung fortzusetzen.




Kein Monatsbeitrag, kein Dialer, keine versteckten Kosten!
Um alle Beiträge komplett mit Erotikbildern sehen zu können,
müssen Sie im Sexforum angemeldet sein.
 Jetzt kostenlos anmelden!
Als Mitglied können Sie Fotos sehen, Anhänge betrachten, private Nachrichten empfangen und verfassen, am Foto Voting teilnehmen, Sex Kontakte im
Sex Forum knüpfen, im Erotik Chat privat chatten,
Kontaktanzeigen lesen und aufgeben,
Sextreffen mit privaten Sexkontakten erleben,
Mit Singles flirten und verabreden
und Vieles mehr... natürlich kostenlos!




Mit Zitat antworten
  #43  
Alt 20.08.2016, 12:24
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Bei einer Tankstelle schlief ich gerade auf dem Beifahrersitz und Katja bezahlte und ging noch einmal zur Toilette. Dort bemerkte sie, dass jemand durch das Fenster sie beim Pinkeln beobachtete. Als sie herauswollte, verstellten drei junge Typen ihr den Weg. Sie wollten mit Katja ihren Spaß haben, sie sollte ihre Schwänze lutschen, als Revanche für irgendetwas. Lucy, als du dein Erlebnis mir erzählt hast, da bin ich mir jetzt fast sicher, dass wir die gleichen Jungs getroffen haben. Jedenfalls sind sie bei Katja an die falsche geraten. Als der erste seine Hose heruntergelassen hatte, griff sie die beiden anderen und fixierte sie so, dass sie sich in ihren Armen kaum bewegen konnten. Dann drückte sie die beiden herunter, so dass sie mit den Gesichtern direkt auf Augenhöhe des Schwanzes des dritten waren. Dieser erstarrte erst, dann wollte er abhauen. Ich hatte die Szene bemerkt, da ich aufgewacht war und auch zur Toilette wollte. Meine Dienstwaffe hatte ich ja nicht mehr, drückte dem Dritten aber meinen Finger in den Rücken. „Keine Bewegung, mein Junge. Du wirst jetzt gleich ein unvergessliches Erlebnis haben.“ Katja grinste und befahl: „Los, lecken!“

Der Dritte gab den anderen einen Hinweis auf die Waffe in seinem Rücken, worauf sich die beiden ins Zeug legten. Nach einer ganzen Weile spritzte er ab und beschmutze das Gesicht der beiden anderen. Wir schlossen sie auf der Toilette ein, nachdem sie die Hosen ausziehen mussten. Die Hosen legten wir außen an die Tür und verschwanden. Ob sie ihre Lektion diesmal gelernt haben?

Wir kamen schließlich in Istanbul an. Mieteten uns in einem kleinen Hotel ein und begaben uns zu dem Anwesen des Kalifen. Wir entdeckten, dass das Gelände gut bewacht war, man hatte kaum eine Chance sich unbemerkt heran zu schleichen. Wenn das nicht geht, dann muss man eben den Haupteingang nehmen. Ich meldete mich zu einem Termin an, mit dem Hinweis auf unsere Party. Das war etwas gefährlich, anders hätte ich aber vermutlich kein Treffen bekommen. Wir vergnügten uns die Zeit bis dahin auf den Bazaren und Katja verfiel in einen Kaufrausch. Ich trug ihr viele Taschen zurück in unser Zimmer. Während sie ihre Errungenschaften sortierte, nahm ich erst einmal eine Dusche. Nackt kam ich wieder, und Katja gab mir einen dicken Kuss, als sie an mir vorbei auch zum Duschen ging. Ich legte mich auf das Bett und machte den Fernseher an.
Mit Zitat antworten
  #44  
Alt 20.08.2016, 12:56
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Nur Türkische Kanäle! Irgendwann ließ ich mich nur noch von der orientalischen Musik berieseln, als die Tür zum Bad halb aufging und sich ein mit Kettchen an den Fesseln geschmückter Fuß sich im Takt der Musik heraus schlängelte. Höchst erfreut schaute ich zu, wie Katja sich – einer Bauchtänzerin gleich – in den Raum tanzte. Sie war mit goldenen Kettchen behangen, die klimperten, und mit mehreren Schleiern behangen. Sie tänzelte in den Raum vor das Bett und bewegte elegant Arme, Beine und Hüften. Dann griff sie zum ersten Schleier, der an ihren Armen hing und ließ ihn davon schweben. Die hypnotisierende Musik verschmolz mit ihren aufreizend zuckenden Bewegungen. Ein Griff an den zweiten Schleier und ihr Haar flatterte frei im Wind. Das Gesicht war immer noch mit einem Schleier vor Mund und Nase bedeckt. Zwei Minuten später griff sie an ihre Beine und Schleier Nummer drei und vier lösten sich von ihren Beinen. Der funkelnde Schmuckstein in ihrem Bauchnabel faszinierte mich, als sie mit einer weiteren Drehung den fünften Schleier von ihrem Oberkörper löste und ich ihre Nippel sehen konnte, die sich durch einen nur aus Kettengliedern und Schmuckplaketten bestehenden BH durchzwängten. Blind griff ich zum Wasserglas und merkte nicht, dass die Hälfte des Wassers an meinem Mund außen herunterfloss, so faszinierend war der Tanz.

Sie drehte mir ihren Rücken zu und schüttelte ihren Po. Eine Hand schlängelte sich durch ihre Beine, griffen weiter nach oben und öffneten den sechsten Schleier. Der goldenen Kettchen-String verbarg nicht meine Aussicht auf ihr Löchlein und vor allem ihre süße Muschi… War es Schweiß oder glitzerte ihre Lust darauf? Doch ihre Bewegungen waren zu schnell, als dass ich es genau erkennen konnte. Sie tanzte, drehte sich und krabbelte dann auf dem Bett zu mir hoch…. Ein Griff zum Gesichtsschleier, die Musik kam zum Höhepunkt, der Schleier fiel, die Musik erstarb und ich bekam den leidenschaftlichsten Kuss meines Lebens.

Zwar erforderte das anschließende Liebesspiel, dass ich mich anschließend noch einmal duschen musste, doch danach war ich richtig gut aufgelegt, so dass ich unseren Kalifen einen Besuch abstatten wollte. Katja blieb als Backup im Hotel.
Mit Zitat antworten
  #45  
Alt 20.08.2016, 14:38
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Ich wurde gleich am Tor abgefangen und dann von drei Leuten in den kleinen Palast gebracht. Dort ließ man mich ein wenig warten, dann führte man mich in einen recht gemütlich aber auch etwas skurril anmutend Möbelstücke. Diese waren alle scheinbar aus einer Art Plastik geformt und bildeten Menschen nach, die dann als Sitzfläche oder Tisch genutzt werden konnte. Die Augen schieben mir aber irgendwie unheimlich lebendig. Der Kalif hatte sich auf einer Art Divan aus zwei Frauen niedergelassen. Sie kreuzten ihre Beine und rieben ihre Pussies aneinander. Man wies mir eine Art Bank zu, eine kniende Frau, die ihren Kopf über die Schulter nach hinten beugte und sich mit der Hand, die ich als Lehne nutze, zwischen ihre Beine griff. Auch hier sahen die Augen furchtbar lebendig aus.

Der Kalif war freundlich und erkundigte sich bei mir nach meinem Begehren. Wir plauschten ein wenig über den Pokerabend und noch während ich in Gedanken mit dem Kopf meines Stuhles spielte, erzählte ich, dass ich Keli vermissen würde. Und ob er wisse, was mit ihr passiert ist. Plötzlich durchzuckte mich ein Schmerz. Ich hatte meine Finger in den feuchten (!) Mund des Stuhles gelegt, und er hat mich gebissen!

Danach ging irgendwie alles sehr schnell. Der Kalif rief irgendwas auf Türkisch, die Wachen nahmen mich in ihren Klammergriff und führten mich in einen kleinen Raum. Dort knüpften sie meine Arme an ein Seil, welches von der Decke hing. Sie zogen mein Hemd herunter und einer begann mich mit einer Peitsche zu schlagen. Jetzt wisst ihr auch, wo ich die Narben her habe… Den Schmerz versuchte ich auszublenden. Versuchte mich zu konzentrieren um das geschehene zu einem Sinn zusammen zu fügen. Die Möbel… das waren keine Möbel, das waren Menschen! Und sie lebten… das Gesicht von dem Mädchen auf dem ich gesessen habe… es… es war Keli! Nur ohne Haare! Und ich erzähle dem Kalifen, dass ich sie suche.

Dann hörte ich ein Krachen, viel Geschrei, gar ein paar Schüsse. Der Peiniger mit der Peitsche rannte aus dem Raum raus. Viel machen konnte ich nicht, konnte mich nicht einmal zur Tür umdrehen. Irgendwann hörte ich die Tür aufgehen, Schritte, dann zuckte ich zusammen. Finger strichen mir über meine blutigen Striemen auf dem Rücken und eine mir bekannte Stimme flüsterte mir ins Ohr. „Dich kann man auch nicht alleine lassen, oder?“

Katja knüpfte mich los, sie war in eine türkische Polizeiuniform gekleidet. Informationsaustausch, zwinkerte sie mir zu. Sie hatte die Polizei informiert, so konnte sie mit einem größeren Aufgebot das Gebäude stürmen. Hinter ihr standen Keli und Lucy völlig nackt, noch mit Resten der Modelliermasse bedeckt da. Katja rannte an ihnen vorbei und rief uns zu: „Lass uns schnell unauffällig verschwinden, die Türkische Polizei hat hier sicher noch ein wenig zu tun… und sie müssen ja nicht rausbekommen, dass wir gesucht werden, zumindest so lange, bis wir nicht mehr hier sind.“

Unterwegs konnte uns Lucy noch Umhänge besorgen, so dass wir nicht ganz nackt durch Istanbul gehen mussten. Draußen schnappten wir uns einen Jeep der Polizei, der Zündschlüssel steckte noch. Langsam fuhren wir heraus und Katja grüßte noch einen Polizisten am Tor. Dann waren wir draußen und fuhren in die Nähe des Hotels. Den Rest liefen wir möglichst unsichtbar durch Nebenstraßen. Erschöpft und lachend fielen wir uns in die Arme.

Es piepte, auf dem Handy von Katja ging eine SMS von Cass ein. Sie würde so schnell wie möglich mit einer Yacht zu uns kommen. In einer Bucht etwas außerhalb von der Stadt wollte sie vor Anker gehen, wir sollten dann da hinkommen. Katja konnte also sogar mit Cass in Verbindung treten, wir sollten also alle wieder zusammenkommen. Die nächste Zeit verbrachten wir möglichst unauffällig und schafften es, zum vereinbarten Zeitpunkt in die Bucht zu kommen. Nur eine Luxusyacht dümpelte vor der Küste und das konnte ja unmöglich Cass sein. Doch als ein kleines Motorboot von der Yacht mit zwei Mädels zu uns fuhr, konnten wir Cass erkennen. Nach ausgiebigen Küssen und umarmen mahnte uns Marcia zum Aufbruch, die uns abwartend bei der Kussorgie betrachtete. Cass hatte uns Marcia als ihre Freundin vorgestellt und wir waren keine Viertelstunde später auf der Yacht und nahmen Kurs auf das Mittelmeer. Nun, und was wir da taten… das tun wir gerade. Mach weiter, das ist gut, Cass.
Mit Zitat antworten
  #46  
Alt 20.08.2016, 14:39
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Hier endet der zweite Akt der Höllenschwestern.

Hoffe, es hat Spaß gemacht zu lesen. Ideen für den dritten - und dann letzten Teil sind vorhanden, kann aber noch dauern, bis ich den schreibe.
Schade, dass ich so wenig Kommentare bekommen habe.
Mit Zitat antworten
  #47  
Alt 20.08.2016, 15:30
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
LeBatteur LeBatteur ist gerade online
Moderator
Sexforum Promi
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
 
Registriert seit: 16.01.2013
Ort: OL
Geschlecht: Mann
Beiträge: 1.955
... das liegt wohl daran, dass den Lesern die Worte fehlen
Mit Zitat antworten
  #48  
Alt 21.08.2016, 00:03
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Spielgut Spielgut ist offline
Eingesessen
Forum Engel
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 27.07.2011
Ort: Ich komme aus Prinzip
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 493
Spielgut eine Nachricht über Skype™ schicken
Nun ja, ein paar Sternchen oder Likes würden mich auch motivieren. Sonst macht's irgendwann keinen Spaß nur für sich zu schreiben.
Mit Zitat antworten
  #49  
Alt 21.08.2016, 18:07
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
Lillyprincess95 Lillyprincess95 ist offline
Eingesessen
Erwachsene(r)
Fakecheck: nicht erbracht
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 06.10.2015
Geschlecht: Frau
Beiträge: 58
bekommst du Spieli ich hoffe es geht bald weiter. Du schreibt soo schön *-*
Mit Zitat antworten
  #50  
Alt 22.08.2016, 16:55
Melden Sie sich kostenlos im Sexforum an, um das Bild sehen zu können!
DrayPrescott DrayPrescott ist offline
Moderator
Sexforum Promi
Fakecheck: bestanden (m)
Sterne:
Stimmung:
 
Registriert seit: 06.03.2012
Ort: Nähe München aber viel unterwegs in der Welt
Alter: 47
Geschlecht: Mann
Beiträge: 1.124
DrayPrescott eine Nachricht über MSN schicken DrayPrescott eine Nachricht über Skype™ schicken
ja Finde ich auch ......
Mit Zitat antworten
Antwort


Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist An.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dirty talk (für den Anfang) Hard2013 Er sucht Sie 1 11.04.2014 21:00
Suchen für Anfang Februar einen Mann Das_Paar_985 Paare suchen 5 16.01.2012 10:24
Wer begleitet unsere Sie Anfang 2012 nach Thailand? waeo6 Paare suchen 2 05.11.2011 20:51
für den anfang bagger500 Bilder von Paaren 8 19.10.2010 13:24
Telefonsex als Anfang jofalcon Telefonsex 2 25.01.2008 14:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:22 Uhr.